Aktuelles:

Nächster öffentlicher Abend:

06.07.2018 ab 20:00 Uhr

  

Koordinaten:

Breitengrad

N 48° 20' 27.243"

Längengrad

E 12° 47' 20.74"

Astronomie-Website.de (Interessantes aus Astronomie und Physik)
Astronomie-Website.de (Interessantes aus Astronomie und Physik)
Wo ist die ISS jetzt gerade?
Wo ist die ISS jetzt gerade?
Hintergrundmusik in der Sternwarte Wurmannsquick (Hörprobe)
Hintergrundmusik in der Sternwarte Wurmannsquick (Hörprobe)

Das Sonnensystem

NASA/ESA, maßstabsgetreue Fotomontage
NASA/ESA, maßstabsgetreue Fotomontage

Das Sonnensystem besteht im Einzelnen von innen nach außen aus der Sonne, den Planeten mit ihren Monden, dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter, dem Kuipergürtel, sowie der Oort`schen Wolke.

 

Das Sonnensystem liegt in einem relativ ruhigen Ort in der Milchstraße, im Orionarm, ca. 30.000 Lichtjahre vom galaktischen Zentrum entfernt. Das Alter des Sonnensystems beträgt schätzungsweise 4,6 Milliarden Jahre.

 

Virtueller Flug durch das Sonnensystem

NASA/ESA

Was ist ein Planet?

NASA/ESA
NASA/ESA

Ein Planet ist ein Himmelskörper, der sich auf einer Umlaufbahn um die Sonne befindet und ausreichend Masse und Eigengravitation besitzt, um annähernd eine Kugelform zu erhalten und die Umlaufbahn von anderen Objekten freigeräumt hat.

 

zu Pluto:

Pluto erfüllt zwar zwei der drei Kititerien, um ein Planet zu sein, aber er hat es nicht geschafft, seine Umlaufbahn von anderen Objekten freizuräumen. Deshalb hat Pluto 2006 seinen Status als Planet verloren.

Was ist ein Zwergplanet?

NASA/ESA
NASA/ESA

Ein Zwergplanet, auch KBO (Kuiper-Belt-Objects) bzw. TNO (Tran-Neptun-Objekt) genannt, ist ein Himmelskörper, die sich auf einer Umlaufbahn um die Sonne bewegt, ausreichend Masse und Eigengravitation hat, um annähernd eine Kugelform zu erhalten, der jedoch im Unterschied zu Planeten seine Umlaufbahn nicht von anderen Objekten freigeräumt hat. Zudem darf er kein Mond eines Planeten sein.

 

Die Reihenfolge der Planeten

Unser Sonnensystem besitzt seit 2006 nur noch

8 Planeten. "Pluto" ist offiziell kein Planet mehr, sondern er gehört jetzt zur Gruppe der Zwergpla-

                         neten.

 

 

 

 

    So kannst du dir die Reihenfolge der Planeten merken:

  

Präge dir folgenden Merksatz ein und nutze die Anfangsbuchstaben  

                                           eines jeden Wortes!!

 

 

     "Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unseren Nachthimmel."

 

                                              Mein    =    Merkur

                                             Vater    =    Venus

                                          Erklärt    =     Erde

                                                Mir    =     Mars

                                            Jeden    =     Jupiter

                                        Sonntag    =     Saturn

                                        Unseren    =     Uranus

                                Nachthimmel    =     Neptun

 

Objekte des Sonnensystems in Kürze:

Die Sonne:

NASA/ESA
NASA/ESA

- riesiger Kernfusionsreaktor, der Wasserstoff in Helium umwandelt

- besteht aus 75% Wasserstoff, 23% Helium, 2% andere Elemente

- verliert in jeder Sekunde ca. 4 Millionen Tonnen an Masse

- besitzt eine Leuchtkraft von ca. 400 Trillionen-Trillionen Watt

- macht 99,9% der Gesamtmasse im Sonnensystem aus

- ca. 4,6 Milliarden Jahre alt, existiert noch ca. 7,5 Milliarden Jahre, endet als

  weißer Zwerg

- Durchmesser: ca. 1,4 Millionen km

- Umfang: ca. 4,4 Millionen km

- Kerntemperatur: ca. 15.000.000° Celsius

- Oberflächentemperatur: ca. 6000 °Celsius

- hat regelmäßig Sonnenflecken = kühlere Regionen auf der Sonnenoberfläche,

  ca. 1000° Celsius kühler

 

Achtung:

      NIEMALS MIT BLOßEM AUGE, TELESKOP ODER FERNGLAS OHNE

              GEEIGNETEN SCHUTZ IN DIE SONNE SCHAUEN!!!

                              Es besteht Erblindungsgefahr!!!!

 

 

Merkur:

NASA/ESA
NASA/ESA

 

- benannt nach dem römischen Götterboten "Merkur"

- sonnennächster Planet

- Durchmesser: ca. 4900 km

- mittlere Entfernung zur Sonne: ca. 58 Millionen km

- Umlauf: 88 Erdentage = 1 Merkurjahr

- mittlere Umlaufgeschwindigkeit um die Sonne: 47,87 km/s

- Rotationsdauer: 59 Erdentage

- Oberflächentemperatur: -173° bis +427° Celsius (größter Temperatur-

  unterschied im Sonnensystem mit 600° Celsius)

- sehr exzentrische Umlaufbahn um die Sonne

 

 

 

 

 

Venus:

NASA/ESA
NASA/ESA

- benannt nach der römischen Göttin der Schönheit und der Liebe "Venus"

- seit Urzeiten als Abend- und Morgenstern bezeichnet

- auch genannt als "Zwilling der Erde", da sie fast identisch ist in Zusammen-

  setzung, Durchmesser, Volumen und Größe wie die Erde

- Durchmesser ca. 12.100 km

- mittlere Entfernung zur Sonne: ca. 108 Millionen km

- Umlauf: 225 Erdentage = 1 Venusjahr

- mittlere Umlaufgeschwindigkeit um die Sonne: 35,02 km/s

- Rotationsdauer: 243 Erdentage; auf der Venus dauert ein Tag länger als ein

  Venusjahr;

- Oberflächentemperatur: ca. +480° Celsius, da durch die dichte Atmophäre

  die Wärme nicht entweichen kann

- Rückläufige Rotation: von Ost nach West; Planet steht wahrscheinlich auf dem

  Kopf

- Atmosphärendruck: 90fach größer als auf der Erde

- sehr dichte Atmosphäre bestehend aus 90% Kohlendioxid

 

 

 

Erde:

NASA/ESA
NASA/ESA

- einziger Planet im Sonnensystem, von dem bekannt ist, dass auf ihm Leben

  exsitiert

- erster Planet mit einem Mond

- Durchmesser: 12.756 km

- mittlere Entfernung zur Sonne: ca. 150 Millionen km

- Umlauf: 365,25 Tage = 1 Erdenjahr

- mittlere Umlaufgeschwindigkeit um die Sonne: 29.78 km/s

- Rotationsdauer: 23Std. 56Min. 4,1 Sek.

- Oberflächentemperatur: -89° bis +58° Celsius

- 70,7% Wasserfläche, 29,3 Landfläche

- täglich nimmt die Erde durch herabfallende Meteorite bis zu 4000 Tonnen an

  Gewicht zu

 

 

 

 

Mond:

NASA/ESA
NASA/ESA

- latainische Bezeichung: Luna

- Durchmesser: 3.476 km, ca. 1/4 der Erdgröße (im Vergleich mit der Erde ist

  der Mond so groß wie ein Tennisball neben einem Fußball)

- Umlauf um die Erde: 27,3217 Erdentage

- mittlere Umlaufgeschwindigkeit um die Erde: 1,023 km/s

- mittlere Entfernung zur Erde: ca. 384.000 km (entfernt sich ca. 2cm pro Jahr

  von der Erde)

- besitzt eine gebundene (synchrone) Rotation (der Mond dreht sich während

  eines Umlaufs um die Erde einmal um die eigene Achse, dadurch zeigt er

  immer die gleiche Seite)

- 12 Menschen betraten bis jetzt den Mond; 1. Mensch: Neil Armstrong, 20. Juli

  1969

- "Rückkehr" zum Mond bis zum Jahr 2020 geplant

 

 

 

 

 

 

Mars:

NASA/ESA
NASA/ESA

- benannt nach dem römischen Kriegs- u. Wettergott "Mars"

- auch als "Roter Planet" bezeichnet, da die Atmosphäre eisenhaltige

  Staubpartikel enthält, hervorgerufen durch lokale u. globale Staubstürme

- Durchmesser: 6.797 km

- mittlere Entfernung zur Sonne: ca. 228 Millionen km

- Umlauf: 687 Erdentage = 1 Marsjahr

- mittlere Umlaufgeschwindigkeit um die Sonne: 24.13 km/s

- Rotationsdauer: 24Std. 37Min. 22 Sek.

- Oberflächentemperatur: -133° bis +27° Celsius

- Anzahl der Monde: 2 (Phobos u. Deimos) = eingefangene Asteroiden

- neunmal leichter als die Erde

- beitzt den größten Vulkan im Sonnensystem: Olympus Mons (27 km hoch, am

  Fuß 600 km breit)

- besitzt einen riesigen Canyon: Valles Marineris (4000 km lang, 300 km breit)

- im Jahr 2008 eindeutiger Nachweis für Wasser

 

 

 

 

Asteroidengürtel: (zwischen Mars und Jupiter)

NASA/ESA
NASA/ESA

- Überreste aus der Entstehungszeit des Sonnensystems

- bis jetzt mehr als 400.000 Objekte erfasst

- unterteilt in "innerer Hauptgürtel", "mittlerer Hauptgürtel", "äußerer Haupt-

   gürtel"

- Gesamtmasse aller Astroiden des Hauptgürtels würde ca. 5% des Erdmondes

  entsprechen

- vermutlich aufgrund der Gravitationskräfte von Jupiter wurde dort die Bildung

  eines Planeten verhindert

 

 

 

 

 

 

Jupiter:

NASA/ESA
NASA/ESA

- bennant nach dem römischen Gottvater "Jupiter"; in der griechischen

  Mythologie "Zeus" genannt

- erster Gasplanet im Sonnensystem

- größter Planet im Sonnensystem

- Masse des Jupiters ist doppelt so groß wie jene der anderen sieben Planeten

  zusammen

- ca. 1300 mal würde die Erde in Jupiter hineinpassen

- besteht aus 80% Wasserstoff und 20% Helium sowie anderen Elementen

- besitzt keine feste Oberfläche

- Durchmesser: 142.984 km (wäre Jupiter 80 mal größer, wäre aus ihm eine

  Sonne geworden)

- mittlere Entfernung zur Sonne: ca. 778 Millionen km

- Umlauf: 11,86 Erdenjahre = 1 Jupiterjahr

- mittlere Umlaufgeschwindigkeit um die Sonne: 13,07 km/s

- Rotationsdauer: 9 Std. 55 Min. 30 Sek.

- Temperatur: -108° Celsius

- Anzahl der Monde: 63 (die 4 Größten: Io, Kalisto, Ganymed, Europa)

- "Großer Rote Fleck" = riesiger Wirbelsturm in der Atmosphäre; die Erde

  würde zweimal hineinpassen

- helle Wolkenbänder = Zonen    dunkle Wolkenbänder = Gürtel

- besitzt ein sehr schwach ausgeprägtes Ringsystem

 

 

 

 

 

Saturn:

NASA/ESA
NASA/ESA

- benannt nach dem römischen Gott der Aussaat und Fruchtbarkeit "Saturn";

  in der griechischen Mythologie "Kronos" genannt

- zweitgrößter Planet im Sonnensystem

- zweiter Gasplanet im Sonnensystem

- der am weitesten entfernt Planet, der mit bloßem Auge noch sichtbar ist

- besteht aus 97% Wasserstoff, 3 % Helium und anderen Elementen

- besitzt keine feste Oberfläche

- Durchmesser: 120.536 km (etwa 10 mal größer als die Erde)

- mittlere Entfernung zur Sonne: ca. 1,4 Milliarden km

- Umlauf: ca. 29 Erdenjahre = 1 Saturnjahr

- mittlere Umlaufgeschwindigkeit um die Sonne: 9,69 km/s

- Rotationsdauer: 10 Std. 47Min.

- Temperatur: -139° Celsius

- Anzahl der Monde: mind. 60

- Saturnringe bestehend aus Eis- und Gesteinsbrocken; vermutlich ein Mond,

  der Saturn zu nahe kam; ca.1 km dick; Durchmesser: ca. 300.000 km;

  Cassinische Teilung: ca. 3500 km breit

- aufgrund seiner Dichte leichter als Wasser; Saturn würde auf Wasser schwim-

  men

 

 

 

Uranus:

NASA/ESA
NASA/ESA

- römischer Name des Uranos, griechischer Himmelgott

- 1781 von Fredrich Wilhelm Herschel entdeckt, britischer Astronom deutscher

  Herkunft

- dritter Gasplanet im Sonnensystem

- besteht aus 82,5% Wasserstoff, 15,2% Helium und 2,3% Methan; das Methan

  absorbiert den roten Lichtbereich der Sonnenstrahlen und verleiht dem Pla-

  neten seine charakterische blaue Farbe

- besitzt keine feste Oberfläche

- Durchmesser: 51.118 km

- mittlere Entfernung zur Sonne: ca. 2,9 Milliarden km (ca. 19 mal weiter ent-

  fernt als die Erde)

- Umlauf: ca. 84 Erdenjahre = 1 Uranusjahr

- mittlere Umlaufgeschwindigkeit um die Sonne: 6,81 km/s

- Rotationsdauer: 17 Std. 14 Min. 24 Sek.

- Temperatur: -197° Celsius

- Anzahl der Monde: 27

- stark geneigte Rotationsachse: ca. 98°, Uranus "rollt" quasi auf seiner Um-

  laufbahn entlang

- Uranusringe aus Eis- und Gesteinsbrocken; erst 1977 durch Zufall entdeckt;

  11 größere Ringe

 

 

 

 

 

 

Neptun:

NASA/ESA
NASA/ESA

- benannt nach dem römischen Gott der Seen und des Meeres "Neptun"

- vierter und kleinster Gasplanet im Sonnensystem

- erst 1846 entdeckt

- besteht aus 80% Wasserstoff, 19% Helium und 1 % Methan; wie bei Uranus

  sorgt das Methan für die Blaufärbung des Planeten

- besitzt keine feste Oberfläche

- Durchmesser: 49.528 km

- mittlere Entfernung zur Sonne: ca. 4,5 Milliarden km

- Umlauf: ca. 165 Erdenjahre = 1 Neptunjahr

- mittlere Umlaufgeschwindigkeit um die Sonne: 5,43 km/s

- Rotationsdauer:  16 Std. 6 Min. 36 Sek.

- Temperatur: -201° Celsius

- Anzahl der Monde: 13

- "Großer Dunkler Fleck" = riesiger Wirbelsturm in der Atmosphäre

- Neptuns Atmosphäre weist mit 2000 km/h die höchsten Windgeschwindig-

  keiten im Sonnensystem auf

- Neptunringe aus Eis- und Gesteinsbrocken; 5 größere Ringe

- seit dem Jahr 2006 letzter Planet im Sonnensystem

 

 

 

 

 

Kuipergürtel:

NASA/ESA
NASA/ESA

- benannt nach Gerhard Kuiper, amerikanischer Astronom

- Gürtel liegt außerhalb der Neptunbahn

- scheibenförmige Region mit Überresten aus der Entstehungszeit des Sonnen-

  systems

- beherbergt schätzungsweise 70.000 Objekte mit je 100 km Durchmesser

- bis heute 800 Objekte bekannt, werden auch als KBO (Kuiper-Belt-Objects)

  bzw. TNO (Trans Neptun Objekt) bezeichnet

- Entfernung: ca. 4,5 - 7,5 Milliarden km

- man vermutet, dass die meisten Kometen aus dem Kuipergürtel stammen

 

 

 

 

 

 

 

Oort`sche Wolke:

NASA/ESA
NASA/ESA

- benannt nach Jan Hendrik Oort, niederländischer Astronom

- vermutete "Wolke" aus Eis-, Gesteins- und Staubkörpern, die das Sonnen-

  system umschließt

- Überreste aus der Entstehungszeit des Sonnensystem

- Entfernung: ca. 45 Milliarden - 1,5 Billionen km (ca. 1,5 Lichjahre)

- beinhaltet schätzungsweise zwischen 100 Milliarden und 1 Billion Objekte