Aktuelles:

Nächster öffentlicher Abend:

02.11.2018 ab 20:00 Uhr

  

Koordinaten:

Breitengrad

N 48° 20' 27.243"

Längengrad

E 12° 47' 20.74"

Astronomie-Website.de (Interessantes aus Astronomie und Physik)
Astronomie-Website.de (Interessantes aus Astronomie und Physik)
Wo ist die ISS jetzt gerade?
Wo ist die ISS jetzt gerade?
Hintergrundmusik in der Sternwarte Wurmannsquick (Hörprobe)
Hintergrundmusik in der Sternwarte Wurmannsquick (Hörprobe)

Die Sterne

Was ist eigentlich ein Stern?

 

Ein Stern ist eine massereiche, selbstleuchtende Gaskugel - genauer gesagt - eine Sonne.

Die meisten Sterne im Universum findest du in Galaxien und Sternhaufen.

 

Stell dir vor  - es gibt mehr Sterne im Universum als Sandkörner von allen Sandstränden der Erde zusammengenommen. In einer klaren Nacht können bis zu 3000 Sterne beobachtet werden.

 

Der sonnennächste Stern, Proxima Centauri im Sternbild Zentaur, ist ca. 4,22 Lichtjahre von uns entfernt.

 

Solltest du mal gefragt werden, wie der nächstgelegene Stern heißt,  so gibt es nur eine Antwort: die Sonne

 

                               Auch unsere Sonne ist ein Stern!

 

Würdest du dich auf einen weit entfernten Planeten befinden und in Richtung unserer Sonne schauen, könntest du sie als einen kleinen, hellen Punkt am Himmel wiedererkennen.

 

 

Wenn du nachts die Sterne beobachtest, wirst du feststellen, dass trotz Teleskop oder Fernglas die Sterne nur als kleine, helle Punkte am Himmel zu sehen sind - auch bei den größten Teleskopen der Welt -. Das liegt daran, dass die Entfernungen der Sterne zu uns einfach zu groß sind.

 

 

Klicke auf die Fotos!

Die Sternbilder

Die Sternbilder sind Gruppen von Sternen, die durch gedachte Linien miteinander verbunden sind.

Die Sterne eines Sternbildes stehen nicht wirklich zusammen, sondern haben zu-einander unterschiedliche Entfernungen.

 

Es gibt offiziell 88 Sternbilder.

 

Das bekannteste und am leichtesten zu findende Sternbild ist der "Große Wagen" im Sternbild "Großer Bär". Der "Große Wagen" ist das ganze Jahr über nahe dem Polarstern zu sehen (siehe Bild).

 

Alle Astronomen nehmen die Sternbilder zur Hilfe, um Planeten, Galaxien, Nebel oder Kometen leichter auffinden zu können.

Wie finde ich den Polarstern?

 

Der Polarstern, auch Nordstern oder Polaris genannt, ist der hellste Stern im Sternbild "Kleiner Bär" (auch "kleiner Wagen" genannt). Er befindet sich nahe dem Nordpol des Himmels.

 

Verlängere die gedachte Verbindungs-linie zwischen den beiden hellen hinteren Sternen des "Großen Wagen" (über dessen "Hinterachse") um etwa das Fünffache, dann gelangst du fast direkt zum Polarstern. 

NASA/ESA
NASA/ESA

Was ist der Abend- bzw. Morgenstern?

 

Volkstümlich glaubte man früher bis zur Erfindung des Fernrohres, dass Morgen- und Abendstern zwei verschiedene Sterne am nächtlichen Himmel seien.

 

Der Morgen- bzw. Abendstern ist kein Stern im klassischen Sinne (massereiche, selbstleuchtende Gaskugel), sondern ein Planet, der je nach Position zur Sonne hell leuchtend kurz vor Sonnenaufgang (Morgenstern) bzw. kurz vor Sonnenuntergang (Abendstern) über dem Horizont zu erkennen ist, nämlich die Venus.

 

Aufgrund des hohen Rückstrahlvermögen der Venus wurde/wird sie oft mir einem Stern verwechselt.

 

 

Was ist eine Sternschnuppe?

 

Eine Sternschnuppe (auch Meteor genannt) ist ein Meteorid, der in die Erdatmosphäre eindringt und dort verglüht. Ihre Größe reicht von Bruchteilen eines Millimeters bis zu etlichen MeternTäglich fallen ca. 10 Milliarden Meteoride mit einer Gesamtmasse von ca. 1.000 bis 10.000 Tonnen in die Atmosphäre der Erde ein und verglühen.

 

Solltest du mal eine Sternschnuppe sehen, schließe schnell die Augen und wünsch dir was! Vielleicht geht ja dein Wunsch in Erfüllung! :-)